Über Hellmut

In Volmarstein an der Ruhr unter der riesigen alten Buche neben meinem Geburtshaus

baute ich als 4-jähriger ein erstes Drumkit aus Blechdosen, Schüsseln und Töpfen

zusammen.

Musikunterricht inclusive Notenlesen ist konsequent an meinen diffusen Träumen vorbeigerauscht.

Ich wurde erst wachgerüttelt, als sich die attraktive Englischlehrerin aufs Pult setzte

und einige Singles von CCR und Santana abspielte.

Es wirkte ungefähr so als würde da gerade der Santa Fe Express durch meinen Kopf rattern.

Gottseidank schob mir bald in langweiligeren Unterrichtsstunden ein Klassenkamerad

irgendwelche geheimnisvollen Akkordtabellen rüber.

Nachdem ich durch diverse Ferienjobs und einen zufälligen Geldfund in einer Telefonzelle

an meine erste Gitarre kam war klar, dass die Selbstversuche auf Schifferklavier, Mundharmonika, Maul- und Buschtrommel nur Vorspiel waren.

Mangels gründlicher Ausbildung war ich bereits gewohnt das Wesentliche herauszuhören

und musste sofort eigene Songs entwickeln. Normal, oder ?

Glücklicherweise fand ich auch noch Freunde (zu denen ich bis heute guten Kontakt habe)

aus der Umgebung die neben Mopedschrauben und Fussballspielen auch musikalisch

ambitioniert waren. Plötzlich gab es die Band ,,Meilenstein" (Krautrock).

Mit 18 rannten wir nicht in Düsseldorf rum, sondern machten dank eines Managers in Hannover Gigs quer durch Deutschland.

Ein Konzert für ein riesiges Bikertreffen wurde im Fernsehen gezeigt und sogar das Vorprogramm von Curt Cress´s Snowball in der Brauereihalle Bitburg haben wir zu Ende gebracht ohne von der Bühne geholt zu werden.

Der Mut reichte dennoch nicht zur Profi-Karriere und ich hab erst mal ein Maschinenbaustudium abgeschlossen.

In dieser Phase wechselte ich zu ,,Missing Name" (Hardrock) aus Dortmund, die mir mit ihrem bodenständigen Sound imponierten und gut in meine soziale Situation passten.

Wir hatten zwar beachtlichen Erfolg, sogar Übertragungen in der WDR-Stadtmusik Reihe

aber scheiterten später doch an den allgemeinen Entwicklungen wie Grunge und New Metal. Um drohender Arbeitslosigkeit in der unsicherer werdenden Industrie Branche vorzubeugen fing ich über den Künstlerdienst (dann doch Düsseldorf)  mit Coverversionen an: ,,Helmut Falk" - solo. (das sind meinen beiden Vornamen.)

Es folgte die Bryan Adams Coverband ,,Reckless". Ich startete mit home-recording ,,Soundfactory-do.de" für den zwischenzeitlichen Arbeitgeber Fede Wulff und lernte darüber Andy Hötter mit den Orcas Studios kennen. Dieser polierte mein Selbstbewusstsein etwas auf, indem er mich für teilweise sehr namhafte Produzenten und Interpreten als Studiogitarrist einsetzte. Parallel machte ich erste Versuche mit einem Akustikgitarren-Duo namens ,,Midnight Sun". Außerdem holte mich Bassist Gernot Bahr, der mir schon mit Jobs in seiner Federnfabrik während des Studiums geholfen hatte, zu der Rolling Stones Coverband ,,The Starfuckers". Hier passte sogar meine Stimme irgendwie und es folgten immer wieder Gigs bis heute. Ein weiteres interessantes Kapitel waren die Reggae Band ,,Kaya" und das Country Trio ,,Three Cent".

 

Weil nach mehr als 40 Jahren Erfahrung im Musikbusiness, ohne Noten vom Blatt lesen zu können, die Familie und mein Hauptberuf immer noch höhere Priorität haben, wollte ich mich wieder auf das Machbare und Wesentliche reduzieren.

Die ,,MileStones" sind gewachsen aus langjähriger Freundschaft von musikalischen

Unikaten, die auch alle Familienväter und Teamplayer sind - aber durchaus die alten Träume nicht begraben haben, auch wieder eigene Songs zu veröffentlichen.

Dabei werden wir natürlich nicht vergessen für Euch Party zu machen. -jedoch vorbei an irgendwelchen Zwängen vermeintliche Trends zu bedienen.

Wir haben die absolute Freiheit unser und Euer Ding zu gestalten wie wir grad Lust haben.

Was geht mehr?

Muss Rock ´n´ Roll neu erfunden werden?

Wenn ich mal wieder mehr Zeit habe, werde ich mich sicher wieder unter eine

große, alte Buche an die Ruhr setzen und alles genauer aufschreiben.

 

 

.......... in the free world !!!

Booking  Lena Frenz

Mail an: LenaFrenz@yahoo.de

              milestones@schwerte.de

©2016 MileStones